Startseite

Verabschiedung in den wohlverdienten Ruhestand

 

Im Rahmen des alljährlich zum Schuljahresende stattfindenden Lehrerfestes und im persönlichen Gespräch wurden dieses Jahr wieder Lehrkräfte verabschiedet, die an unsere Schule über viele Jahre engagiert in vielen Bereichen gearbeitet haben. 

Senta Wotsch war eine unentbehrliche Stütze der Grundschule, die sich über Jahre hinweg besonders für die Lese- und Schreiberziehung unserer Schülerinnen und Schüler eingesetzt hat. Als Lesebeauftragte und Klassenleiterin der Jahrgangsstufen 3/4 unterrichtete sie konsequent und zielgerichtet fast alle Fächer in ihren Klassen und bereitete die Kinder auf den Übertritt in weiterführende Schule erfolgreich vor.  Außerdem war sie die Initiatorin unserer heutigen Offenen Ganztagesschule (OGTS).

Egbert Amann war ein Urgestein der Grund- und Mittelschule Altusried. Seine gesamte Dienstzeit, nämlich 44 Jahre, unterrichtete er als Fachoberlehrer für Sport und Werken, bzw. Technik die Grund- und Mittelschüler aller Jahrgangsstufen.

Mit passenden Geschenken zum Einstieg in den Ruhestand dankte Rektorin Birgitt Straub-Erb, sowie Hermann Danner als langjähriger Schulleiter, mittlerweile selbst seit 7 Jahren im Ruhestand, den Lehrkräften für ihre Verdienste zum Wohle der Schülerinnen und Schüler sowie der Schule.  

 

Liebe Senta, lieber Egbert,

Eure Kolleginnen und Kollegen und Eure (ehemaligen) Schüler und Schülerinnen wünschen Euch von Herzen Glück und Gesundheit, damit Ihr Euren Un-Ruhestand noch lange genießen könnt!

 

Verabschiedung von Lehrkräften

 

Nach dreijähriger Tätigkeit an der Grundschule Altusried in den Jahrgangsstufen 1/2 wurde Frau Kirsten Königs verabschiedet, die sich aus persönlichen Gründen wieder in ihre Heimat in Nordrhein-Westfalen versetzen ließ.

Weiterhin wurde Herr Stefan Gebhard nach siebenjähriger Tätigkeit als Religionslehrer an der Grund- und Mittelschule in allen Jahrgangsstufen in das südliche Oberallgäu verabschiedet.

Steffen Schaub, seit vier Jahren an der Mittelschule Altusried tätig, verlässt die Schule und wird künftig im Westallgäu eine neue dienstliche Heimat finden.

Elke Maurer, Fachoberlehrerin für Handarbeit und Hauswirtschaft, geht an ihre Stammschule nach Haldenwang zurück und Daniel Ballis, Fachlehreranwärter für Technik, Wirtschaft und Sport wird nach seiner hervorragenden Prüfung in Oberbayern eingesetzt.  

Die Schulleitung und das Kollegium bedauern den Verlust der Kolleginnen und Kollegen sehr und wünschen allen weiterhin Gesundheit und viel Freude an ihren neuen Einsatzschulen.                                                                                                                                                                                                                     B. Straub-Erb, Rektorin