Startseite

Tag der offenen Tür an der Mittelschule Altusried

Am Donnerstag, dem 14.03.2019 öffnete die Mittelschule Altusried ihre Türen und präsentierte sich der Öffentlichkeit. Zahlreiche Besucher konnten sich von der hervorragenden und fruchtbaren Arbeit an der Mittelschule Altusried überzeugen.

 

In der Aula umrahmte die kleine Band unter der Leitung von Susanne Rudolph mit dem Song „Alles nur für dich“ die Eröffnungs- und Grußworte von Schulleiterin Birgitt Straub-Erb und gab den Startschuss für einen sehr kurzweiligen Nachmittag.

Viele interessierte Eltern und Schüler aus der Grundschule Altusried und aus den Nachbarschulen Kimratshofen und Krugzell, sowie der Verbundsschule Legau mit der Grundschule Illerbeuren/Kronburg informierten sich über die Mittelschule.

 

Im Mittelpunkt stand die Information zum Mittleren-Reife-Zug ab der 5. Jahrgangs-stufe, der bayernweit an der Mittelschule Altusried und an der Mittelschule Durach bisweilen eine absolute Besonderheit darstellt. In einem Vortrag und in individuellen Gesprächen informierten Konrektorin Melanie Wohlfahrt und Rektorin Birgitt Straub-Erb Eltern und SchülerInnen über dieses Pilotprojekt.

Auch die anderen Präsentationen der Mittelschule fanden großen Anklang. In der Schulküche konnten die Besucher unter Anleitung von Nina Thierer und Barbara Hertrich unter der Mithilfe von SchülerInnen aus den 7. - 9. Klassen Brezeln selber backen, im Informatikraum wurden Visitenkarten unter Anleitung von Alex Öttle und Daniel Ballis gestaltet und im Physiksaal präsentierten Martin Munk und Ursula Öttle Experimente und Wissenswertes zum Physikunterricht.

In einem Beweglichkeits-Parcours konnten Interessierte ihre eigene Fitness testen und im Werkraum wurden Ostereier mit Dot-Painting kreativ gestaltet. Lisa Althoff präsentierte den Besuchern einen Einblick in den „Unterricht der Zukunft“ und Julia Merker informierte die Eltern über das neue Fach „Informatik“, das im Schuljahr 2019/20 erstmals in den Fächerkanon der Mittelschule aufgenommen wird.

Viele Besucher interessierten sich auch für die Jugendsozialarbeit an Schulen (JAS) mit Petra Uhl und Jakob Brauchle, sowie für die Offene Ganztagesschule (OGTS) unter der Leitung von Christoph Betz.

Schulshirts und Schuljacken mit dem schuleigenen Logo wurden von der Klasse 7cM zum Verkauf angeboten, während die SchülerInnen der Klasse 9a mit ihrem „Biobanden-Lädele“ gesunde Snacks für zwischendurch verkauften.

Alle Mittelschullehrkräfte waren zum Teil mit ihren eigenen Klassen an verschiedenen Stationen im Einsatz und standen den Gästen mit Rat und Tat zur Seite, wie beispielsweise bei Schulhausführungen durch die 5. Klassen.

Die Besichtigung des neu renovierten „Raum der Stille“, die Ausstellung von selbst gebastelten Burgen einer 6. Klasse, eingebettet in ein Quiz, und die Schulhaus­-Ralley der Klasse 8a stieß bei den Gästen auf besonderes Interesse.

Die Abrundung des vielseitigen Nachmittags war ein Besuch in der gemütlichen „Cafeteria“, in der die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10aM und 10bM mit konditorähnlichen Kuchen und Torten, sowie Kaffee für das leibliche Wohl unserer Besucher sorgten.

 

Die Schulleitung bedankt sich bei allen Schülerinnen und Schülern, bei allen beteiligten Lehrkräften und allen Helfern, die zum Gelingen dieses Nachmittags beigetragen haben, ganz herzlich.

                                                                                      Birgitt Straub-Erb, Rektorin