Startseite

Schulpartnerschaft stärkt Berufsorientierung

 

AIP GmbH & Co. KG aus Haldenwang und die Mittelschule Altusried beschließen Partnerschaft, um Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl zu unterstützen.

Als geschichtsträchtiges Ereignis für die Zukunft der Mittelschule Altusried bezeichnete Schul­leiterin Birgitt Straub-Erb die offizielle Vereinbarung der Schulpartnerschaft am 8.7.2019. Ziel dieser Partnerschaft ist es, die Schülerinnen und Schüler des M-Zweigs an der Mittelschule Altusried mit Maßnahmen zur Berufsorientierung zu unterstützen. So konnte mit der Firma AIP aus Haldenwang ein regionales mittelständisches Unternehmen gewonnen werden, das gerade einen neuen Ausbildungsbereich für Mechatroniker und Industriemechaniker aufgebaut hat. Von der Lehrerin Christiane Guggemos, die sich an der Mittelschule Altusried um das Thema Berufs­orientierung kümmert und dem Ausbilder bei AIP, Martin Hartmann, wurde ein umfangreiches Konzept entwickelt, das den Schülerinnen und Schülern Hilfestellungen bei der Berufswahl bietet. Die Klassen führen beispielsweise eine Betriebsbesichtigung bei AIP durch und werden von Personalverantwortlichen und Ausbildern zum Thema Bewerbung und Vorstellungsgespräch geschult. Außerdem hält AIP Praktikumsplätze für Schnupperpraktikanten aus der Mittelschule Altusried frei und führt mit Auszubildenden einen Praxistag an der Schule durch. Im Rahmen einer offiziellen Urkundenübergabe wurde die Schulpartnerschaft am 8.7.2019 offiziell besiegelt. Anja Heusel, Berufsberaterin bei der IHK Schwaben, berichtete den anwesenden Klassen mit ihren Lehrkräften, dass mittlerweile fast 300 Schulpartnerschaften in Schwaben existieren. Von Martin Hartmann, Ausbilder bei AIP, erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass die Firma individuelle Fahrzeugprüfsysteme plant und fertigt. Mit ihren ca. 200 Mitarbeitern beliefert AIP nahezu alle namhaften Fahrzeughersteller weltweit. 

Alle Beteiligten sind sich einig, dass sich aus dieser Partnerschaft für die Schülerinnen und Schüler viele Vorteile ergeben. Themen wie Berufswahl oder Bewerbungsprozess werden so noch gezielter im Unterrichtsalltag verankert und durch Beispiele direkt aus der beruflichen Praxis bereichert.  Im Herbst sollen dann die ersten Aktionen im Rahmen der Schulpartner­schaft starten.