Startseite

Mittelschüler bei ARTUS! 

Vergangenen Freitagvormittag besuchten die Klassen 6 bis 9 der Mittelschule Altusried die Freilichtbühne in Altusried, wo derzeit die ARTUS-Sage gespielt wird.

 Zunächst bekamen die ca. 160 SchülerInnen eine Einführung in das Stück ARTUS! Dafür saßen sie wie Zuschauer auf der Tribüne. Sebastian Heerwart (Geschäftsführer der Freilichtspiel GmbH) und Johanna Klüpfel, die die Abendspielleitung führt, begrüßten die SchülerInnen und die Lehrkräfte und erklärten interessante Details zur Freilichtspieltradition in Altusried. Irmgard Weidmann (im Kostüm als Merlin) und Gerhard Hertrich (als Sir Griflet; mit Schwert und Rüstung) erläuterten den Inhalt und Hintergründe des Stückes ohne dabei die ganze Geschichte zu verraten.

 

In kleine Gruppen aufgeteilt, wurden anschließend den Kindern von weiteren Rittern der Tafelrunde, Priesterinnen von Avalon, Sir Lanzelot, weiteren Merlin-Figuren und natürlich dem jungen König Artus, alle in ihren aufwändigen Kostümen, die imposante Bühne und die Kulissen gezeigt. Das war ein völlig neuer Blickwinkel auf das Theatergeschehen: Welche Sicht haben die Schauspieler und Sänger auf der Bühne hin in zu den Zuschauern auf der Tribüne? Wie sieht es hinter der Fassade von Camelot und Avalon aus? Wie viele Scheinwerfer sind nötig, um eine Freilichtspielvorstellung ins rechte Licht zu rücken? Welche Technik braucht man, damit alle Zuschauer den Ton gleich gut hören, und welche extravaganten Instrumente befinden sich im Orchestergraben?

 

Der Höhepunkt war dann noch eine spektakuläre Schwertkampfszene aus dem Stück. Sir Lanzelot (Elmar Luger) und der der junge König Artus (Julian Wartenberg) zeigten einen Schwertkampf „auf Leben und Tod“.

 

Mit diesem exklusiven Event wurden die Schüler gut auf die Vorstellung vorbereitet. Denn über die Hälfte hatte bereits Karten für diesen Abend.

 

Schüler und Lehrkräfte staunten über den großen Aufwand und den tollen Zusammenhalt in der Gemeinde, der diese Aufführungen ermöglicht, und erkannten, dass diese Art der Freizeitgestaltung ganz besonders wertvoll ist.

 

Herzlichen Dank an den Tontechniker, die Schauspieler, die sich teilweise extra freigenommen hatten, und an die Leitung der Freilichtspiel GmbH, die das Ganze ermöglicht hat.

 

Barbara Hertrich und Lisa Althoff (Foto)