Aktuelles

 

Abschlussfeier der Mittelschule Altusried

 

„Hörst du die Stimme?“ Unter dieser Überschrift fand der Gottesdienst der Abschlussschüler in der Krugzeller Kirche statt, den die Pfarrer Anton Zech und Sebastian Strunk sowie die Religionslehrer Michaela Chacour und Stefan Gebhard stimmungsvoll und jugendgerecht gestalteten. Ein besonderer Dank gilt dem ehemaligen Altusrieder Schüler Tim Päplow, der mit zwei Klavierstücken besonders zum festlichen Rahmen beitrug.

 „Wir sind groß!“ Dies war das Motto der anschließenden Feier im nahegelegenen Gasthaus Hirsch. Die beiden Schüler Maximilian Päplow (10aM) und Nils Thörner (10bM) führten seriös und humorvoll durch den Abend. Nach den Festreden von Bürgermeister Joachim Konrad, Schulleiterin Birgitt Straub-Erb und Elternbeiratsvorsitzender Verena Bode folgten die Zeugnisübergaben der jeweiligen Klassen. In diesem Rahmen hielten die Klassenlehrer Waltraud Scheible (9a), Christiane Guggemos (10aM), Clemens Porzelius (10bM) und je zwei Schüler ihrer Klassen eine kurze Ansprache. Diese waren namentlich Leonie Schiebel und Fabian van Wickeren (9a), Tanja Mair und Maximilian Päplow (10aM) sowie Susanne Steinle und Nils Thörner (10bM).

Die besten Schüler des diesjährigen Jahrganges wurden geehrt und erhielten Geldpreise:

Qualifizierender Mittelschulabschluss: Leonie Schiebel und Marco Steinhauser mit einem Notendurchschnitt von jeweils 2,1

Mittlere Reife: Melissa Hörberg, Susanne Steinle und Joachim Krohmer mit einem Notendurchschnitt von jeweils 1,5

Erwähnenswert ist das überdurchschnittlich erfolgreiche Abschneiden der Altusrieder Mittelschüler. So haben 80% der Neuntklässler den „Quali“ erreicht. Die Mittlere Reife absolvierten alle Schüler der zehnten Klassen erfolgreich.

Weitere Programmpunkte, wie die Powerpointpräsentationen zu den Abschlussfahrten nach Berlin bzw. in die Niederlande und das gemeinsame Singen des Liedes „Wir sind groß“, machten die Veranstaltung zu einem abgerundeten Festakt.

Besonders hervorzuheben ist das Engagement von Sonja Walker, die einen Tanzkurs für die zehnten Klassen anbot. An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank dafür! Am Ende der Veranstaltung wurde daher ein Mambo der Abschlussschüler gezeigt. Im Anschluss daran forderten die Schülerinnen und Schüler ihre Eltern zu einem gemeinsamen Walzer auf und ließen den Abend ausklingen.

CP

Birgitt Straub-Erb, Rin