Aktuelles

 

 

Ehrung der Lotsen und Schulweghelfer

18 Schülerlotsen, 20 Buslotsen und 41 Erwachsene Schulweghelfer wurden traditio­nell in die Cafeteria eingeladen und dort von Frau Aicher mit kühlen Getränken, Kaffee und liebevoll belegten Semmeln verwöhnt. Anlass war die alljährlich statt­findende Ehrung. Doch bevor zugegriffen werden durfte war Geduld gefragt, denn der offizielle Teil wurde vorgeschaltet.

 

Schulleiterin Birgitt Straub-Erb begrüßte alle herzlich und richtete den Dank der ganzen Schulfamilie an die Anwesenden. „Unsere Zeit ist ja eher von egoistischem Verhalten geprägt. So ist es nicht selbstverständlich, dass sich im vergangenen Schul­jahr so viele Ehrenamtliche bereit erklärt haben, Busse und Überwege zu sich­ern. Jeder einzelne von euch/von Ihnen, kann sicher sein, dass er einen wichtigen Beitrag geleistet hat.“

 

„Was hier geleistet wurde von Schülern und Erwachsenen wäre von der Gemeinde nicht zu bezahlen. Wir sind froh, dass es Sie/euch gibt. Euer Einsatz bestätigt meine gute Meinung zur heutigen Jugend!“, so brachte es Heribert Hartmann als 3. Bürger­meister und Vertreter der Gemeinde auf den Punkt.

 

Die Vorsitzende des Elternbeirats, Frau Hilde Dorn, bedankte sich für die Eltern­schaft. Sie, die viele Jahre als Busaufsicht gearbeitet hatte, wusste aus eigener Er­fahrung: „Es ist nicht so einfach, anderen Schülern etwas zu sagen. Dazu gehört Mut und Selbstbewusstsein!“

 

Auch Bruno Schneider, Vorsitzender der Verkehrswacht, sprach den Anwesenden seinen Dank aus. Er erklärte das Prozedere der Urkundenvergabe und hatte kleine Taschenlampen und Urkunden für 2-jährigen Dienst (für die Bus- und Schülerlotsen) bzw. 3-jährigen Einsatz (für die Erwachsenen) mitgebracht. Freude herrschte über die Ankündigung, dass für die Schule Altusried ein Sicherheitstraining in Aussicht ge­stellt wird, da die Zahl der Schulweghelfer sehr hoch ist. Genaueres werden wir noch erfahren…

 

Verkehrslehrerin Dietlind Kirschstein, in deren Hand lange Jahre die Organisation der Bus- und Schülerlotsen lag, hatte in ihrem letzten Jahr für alle Urkunden angefertigt. Sie hofft, dass sich auch in Zukunft genügend Ehrenamtliche finden werden und die Schule weiterhin auf unfallfreie Jahre zurückblicken kann. Mit einem wunderschönen Blumenstrauß bedankte sich die Schulleiterin bei ihr für ihr jahrelanges Engagement und ihre hervorragende Arbeit.

Schnell noch ein Foto! Und dann durften es sich alle schmecken lassen…

    

Bitte signalisieren Sie, wenn Sie zukünftig als „Elternlote“ mithelfen möchten, Ihre Bereitschaft durch einen Anruf im Sekretariat. Da immer wieder Mütter, Väter, Groß­eltern als Lotsen ausscheiden, braucht es jedes Jahr „Nachwuchs“. Sie werden dann am 27. Juli 2015 von der Polizei ausgebildet und in Ihre Arbeit eingeführt.

dk